Prüfungen

Die praktische Fahrerlaubnisprüfung

Ablegen der praktischen Prüfung

Frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters. Vor der Prüfung hat sich der Prüfer durch Einsichtnahme in den Personalausweis oder Reisepass von der Identität des Bewerbers zu überzeugen.

Die Ausbildungsbescheinigung

Der Bewerber benötigt für die Prüfung eine Ausbildungsbescheinigung über die Grundausbildung und die Mindeststundenzahl der vorgeschriebenen Sonderfahrten. Sie muss vom Fahrschulinhaber oder dem verantwortlichen Leiter der Fahrschule, vom Fahrlehrer und vom Bewerber unter der Angabe des Ausstellungsdatums unterschrieben sein.

Geltungsdauer der Ausbildungsbescheinigung

Das Ausstellungsdatum darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Wiederholungsfristen bei Nichtbestehen

  • 1. Wiederholungsprüfung nach 14 Tagen